VERÄNDERUNG FÄNGT BEI UNS AN.

Wer diesen Sommer gerne Bademode von POLEIT tragen möchte, aber noch keine hat, muss sich aktuell etwas gedulden. Das hat ausnahmsweise nichts mit diesem Drecksvirus zu tun, sondern mit der Tatsache, dass der Webshop bis inklusive 18.4.2021 gesperrt ist.

That’s why: Seit 2014 sind mehr als 21.000 Menschen im Mittelmeer an der Kälte unserer Herzen ertrunken. Ein Fakt, der POLEIT und uns nicht kalt lässt. Alle Schuld der Politik in die Schuhe zu schieben, wäre nicht weit genug gedacht: Denn Veränderung fängt bei uns selbst an.
Mit der Aktion „Weil uns nicht egal ist, was auf dem Meer passiert“, möchten wir einen kleinen Teil dazu beitragen – um zu verändern. Natürlich mit Eurer Hilfe!
Denn mit nur einem Klick auf poleit.net kann man ab sofort die Retter*innen der Initiative Sea-Watch unterstützen. Zum Vergleich: Die Bestellung eines Badeanzugs würde 7 Klicks erfordern.

Mit an Board dieser Rettungsaktion sind weiters unser ewiges Tinder-Match The First Cut is the Deepest und der Musiker Salò, der mit seinem Cover des Echt-Klassikers „Du trägst keine Liebe in dir” der Welt den herzzerreißenden Spiegel vorhält und sich im Film der sinnbildlichen Kälte unserer Herzen aussetzt.

Bereits nach drei Tagen wurde das (erste) Ziel von 3.000 Euro erreicht. Der Beweis, dass viele unserer Herzen doch nicht gefroren sind! Und weil wir an noch mehr Herzlichkeit glauben, wurde das Spendenziel auf 5.000 Euro erhöht. Bis zum 14.05.2021 kann noch gespendet und somit Menschen geholfen werden, die auf der Suche nach Frieden und einem besseren Leben sind.

Play

Ein ganz besonderer Dank geht an alle Beteiligten des kurzen Films raus – und an Euch: die bisherigen Spender*innen! Danke für Eure Anteilnahme und Hilfe.

Auf die Liebe.